Willkommen zum Coaching.

Mit Perspektivenwechsel.

Als Dienstleistung - für uns insbesondere für Fach- und Führungskräfte der oberen und mittleren Funktionsebenen - wird unter "Coaching" eine zeitlich begrenzte Arbeitsbeziehung verstanden, in dem der Coach mit seinem Klienten einen individuell gestalteten, unterstützenden Beratungsprozess eingeht. Der Business-Coach übernimmt dabei - im Gegensatz zur klassischen Beratung - keine operativen Aufgaben, sondern trägt vielmehr dazu bei, dass der Klient die ihm möglichen Ziele selbständig und eigenverantwortlich erreicht. Die Beziehung zwischen Coach und Klient verläuft diskret, auf Augenhöhe und im beidseitigen Verständnis für Vertrauen und Respekt. Integrität, Seriosität und Wahrnehmungsfähigkeit sind die Grundtugenden eines Coachs, der seinen Beruf wie wir als Berufung versteht.

Coaching nimmt dabei heute einen immer größeren Stellenwert in der Persönlichkeits- und Unternehmensentwicklung ein. Aktuelle Studien zur Entwicklung des Marktes und auch Evaluationsstudien zeigen die Bedeutung und die Akzeptanz des Coachings an.

Unter unserer Begleitung veröffentlichte Carolin Hauck ihre Arbeit zur
„Evaluation im Coaching: Wege zur Qualitätssteigerung“.

Zusätzlich für unsere Leser hier:
Kienbaum-Coaching-Studie 2008Frank Bresser GlobalCoachingSurvey 2013

Der Geschäftsbereich "Professional Coaching" ist Teil einer umfassenden Dienstleistungspalette unseres Unternehmens. Wir leisten einen Beitrag dafür, dass Menschen sich nicht verfehlen. Sich nicht zu verfehlen - diesen Zustand bei unseren Klienten zu bewirken erfüllt uns immer wieder mit Lebensfreude und Selbstmotivation. Dabei ist es nicht besonders schwierig, sich zu verfehlen. Einmal nicht mit sich im Einklang "ja" oder "nein" gesagt, kann bedeuten, sich auf Dauer zu verfehlen. Einmal ein Urteil zu schnell gefällt zu haben, ebenso. Eine Handlung versäumt zu haben, ebenso.

Wird diese mögliche oder bereits vollzogene "Verfehlung" bewusst, stehen oft Schadensbegrenzung, Justierung, Ausgleich oder eine neue Ausrichtung auf die persönlichen Werte und die Reflexion sinnvoller Handlungen und Verhaltensweisen an. Mit einem umfangreichen Repertoire an Methoden, die einen solchen Perspektivenwechsel ermöglichen, begleiten wir unsere Klientinnen und Klienten auf ihrem individuellen Lösungsweg.

Dr. Ralph Schlieper-Damrich
Business Coach

Mitglied des ersten Präsidiums des
Deutschen Bundesverbandes
Coaching DBVC e.V.

Logo DBVC




Unsere Arbeit mit hochempfindsamen und ungewöhnlich sensiblen Menschen



Gut 15% der Menschen zeigen in ihrer psychischen Verfasstheit eine besonders stark ausgeprägte Sensibilität.

Diese Menschen ertragen akustische Belastungen, optische Reizüberflutung, zu starke Lichteinwirkungen, permanente Konfliktsituationen oder auch zu viele Sozialkontakte nur sehr schwer. Nicht selten reicht diese Belastung bis zu physischen Schmerzen.

In einer dynamischen Zeit mit vielen Veränderungen im Business fühlen sich diese Menschen schnell an ihren Grenzen – wenngleich sie andererseits wesentlich stärker in der Lage sind, selbst feinste Untertöne, Nuancen, Empfindungen oder Störungen sinnlich zu erfassen.

Um mit dieser Situation fertig zu werden, isolieren sich diese hoch empfindsamen Menschen, um in die Ruhe zu kommen und zu reflektieren – ein Bedürfnis, das in Unternehmen nur selten verstanden oder gar unterstützt wird.

Wir bieten Menschen mit diesen besonderen Graden an Empfindsamkeit und Sensibilität, ihrem meist sehr tiefsinnigen Naturell und ihrer Fähigkeit, sehr gute Zuhörer zu sein eine Coaching-Gesprächsplattform an, die sich ihrem Verlangen nach Umsichtigkeit, Kommunikationsästhetik und Geduld anpasst. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie spüren, dass Sie zu diesem Kreis der Leistungsträger gehören, der besonders auf dieses ‚rechte Maß‘ aufpassen muss – denn: Hochsensiblen Menschen sieht man ihre überdurchschnittliche Empfindsamkeit nicht sofort an.



Unsere Klienten im zweiten Halbjahr kommen aus diesen Branchen und Städten:
  • Immobiliengesellschaft – Raum Wien
  • Anwaltskanzlei – Raum München
  • Pharmavertrieb – Raum Stuttgart
  • Glas – Raum Bristol
  • Versicherung – Raum Hannover
  • IT – Raum München
  • Architektur – Raum Bayreuth
  • Maschinenbau – Raum Stuttgart
  • Werbung – Raum Düsseldorf
  • Pharma – Raum Frankfurt
  • Pharma – Raum München
  • Luxusgüter – Raum Monaco
  • Journalismus – Raum Hamburg
  • Bau – Raum Wien
  • Beratung – Raum München
  • Versicherung – Raum Coburg
  • Automobilzulieferung – Raum Würzburg

Themen jüngst abgeschlossener Coachingmandate in unserem Arbeitsfeld "Führung und Selbstführung"

(Hinweis: Auf das Coaching im Bereich Werteentwicklung und Sinnfindung haben wir uns durch zahlreiche Qualifizierungen spezialisiert. Es vertieft einen fundamentalen Lebensbereich von Menschen und ergänzt hilfreich unser Arbeitsfeld "Führung und Selbstführung". Bitte wechseln Sie hierzu bei Interesse zu www.Logocoaching.de).

  • Rollencoaching
    Führungskraft, 37 Jahre, Aufstieg innerhalb des Konzerns, jedoch selbstunsicher in der Ausgestaltung der erweiterten Führungsrolle. Klient erarbeitet sich ein ‚Navigationssystem‘ für die Kommunikation mit den relevanten Treibern im Unternehmen und trainiert die Selbstdarstellung. Wir kombinieren Coaching, Training und Körpersprache-Reflexion. 6 Sitzungen

  • Integrationscoaching
    Führungskraft, 33 Jahre, Stellenneubesetzung. Coaching soll bewirken, dass Anfangsfehler vermieden werden [Stolperfallen und Fettnäpfchen aufgrund unpopulärer Personalentscheidung durch den Vorstand werden erwartet]. Die Zusammenarbeit fokussiert die Integration der neuen Kraft sowie die Arbeit an systemischen ‚Gesetzen‘, die zu beherzigen die Erfolgschancen erhöht. 4 Sitzungen

  • Stabilisierungscoaching im BurnOut-Kontext
    Führungskraft, 48 Jahre alt, zeigt erhebliche Entspannungsstörungen, Probleme im Durchschlafen, nur noch schwach ausgeprägte Selbststeuerungskraft. Zwischenmenschliche Probleme, Gereiztheit und Leistungsminderung stellen sich ein. Wir kombinieren Coaching und Logotherapie, unterbrechen die Stressdynamik und analysieren die Gründe für den Dysstress. männlich, 10 Sitzungen

  • Positionierungscoaching
    Leitender Mitarbeiter will seine Stellung im Unternehmen durch ein deutlicheres Auftreten verbessern. Hinzu sucht er nach Gründen für Ignoranz in einem Umfeld. Eine systemisch geprägte Arbeit bringt neue Perspektiven. Führungskraft, männlich, Mitte 40, 5 Sitzungen

  • Übernahmecoaching
    Unternehmertochter übernimmt elterlichen Betrieb und stößt auf Akzeptanzprobleme bei Fachkräften in der Produktion. Sie entwickelt im Coaching veränderte Informations- und Kommunikationswege und entspannt damit die Situation.
    Führungskraft, weiblich, Anfang 40, 4 Sitzungen

  • Wechselcoaching
    Begleitung eines persönlichen Veränderungsprozesses vom Öffentlichen Dienst in die Privatwirtschaft mit flankierender Potenzialdiagnostik und Entwicklung einer Positionierungsstrategie
    Führungskraft, männlich, Anfang 40, 6 Sitzungen

  • Konfliktkonflikt
    Dauerhafte Schwierigkeiten auf kommunikativer Ebene werden durch Analyse und Reflexion persönlichen Gesprächsverhaltens gelöst.
    Fachkraft, männlich, Mitte 30, 4 Sitzungen

  • Entspannungscoaching
    Fachfrau aus dem Eventbereich zeigt gravierende Belastungssyndrome durch Dauerstress. Die Kombination aus Coaching und therapeutischer Begleitung bringt neue Stabilität und Lebensfreude
    Führungskraft, weiblich, Mitte 30, 8 Sitzungen

  • Laufbahncoaching
    Nachwuchstalent strebt nach größerem Verantwortungsbereich. Entwicklung eines Persönlichkeitspanoramas verhilft zu neuen Perspektiven.
    Bankkaufmann, männlich, Anfang 30, 3 Sitzungen

  • Korrekturcoaching
    Misslungener interner Versetzungsprozess soll korrigiert werden. Im Coaching erarbeitet sich der Klient ein Argumentarium für die Gespräche auf Leitungsebene.
    Projektleiter, männlich, Anfang 40, 2 Sitzungen
Coaching, damit Menschen sich nicht verfehlen
Dr. Ralph Schlieper-Damrich im Interview, Mai 2017